Das Schach ist nur durch die Fehler existenzberechtigt.
Savielly Grigorievitch Tartakower, Großsmeister

Schachspielen mit Freizeitspaß

16.06.2017

Gründauer Schachjugend beim Jugendopen 2017  in Gernsheim

 

Am Pfingstwochenende fuhr unsere Schachjugend auf das Jugendopen nach Gernsheim. Traditionell beendet der Schachklub Gründau dort die Saison mit einem Zeltlager auf dem Gelände von Maria Einsiedel und verknüpft somit das Schachspielen mit Geselligkeit und Freizeitaktivitäten.

Für die 9 Jugendlichen des SK Gründau hieß das: Sieben Schachpartien über drei Tage. Am Abend standen dann Tischtennis, Billard und Tischkicker hoch im Kurs. Das obligatorische Fußballspiel Kinder gegen Erwachsene durfte natürlich auch nicht fehlen. Die Kinder brachten die Erwachsenen ganz schön ins Schwitzen. Mancher bereute seinen Einsatz am nächsten Tag mit einem Muskelkater! In diesem Jahr meinte das Wetter es gut mit uns. Nicht zu warm, nicht zu kalt und der Regen kam nur in der Nacht.

Unsere neun Teilnehmer spielten alle im B-Turnier. Philip startete leider gleich mit zwei Niederlagen, stabilisierte sich dann und beendete das Turnier noch mit guten 4 Punkten. Sein Bruder Daniel erspielte sich 2 Punkte. Erfolgreichster Teilnehmer vom Verein war Alexandru, der ein gutes Turnier auf seinem Niveau spielte und am Ende 5 Punkte auf seinem Konto hatte. Überzeugen konnten auch Steve und Alex. Beide erspielten sich 4 Punkte bei ihrem ersten Einzelturnier und freuten sich über viele gewonnene DWZ-Punkte. Auch Katja konnte sich zum Vorjahr steigern und erkämpfte sich 3 wertvolle Punkte. Für unsere Neulinge, Joanna, Tim und Paddy hieß das Motta: „Dabei sein, Lernen und Spaß haben“.   Christian Tautz, unser Schachbetreuer vor Ort, landete mit seinem mitgebrachten Brettspiel einen Volltreffer. Da wurde das Schachspielen zeitweise zur Nebensache.          

Für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die begleitenden Eltern und Betreuer war diese Freizeitveranstaltung ein schönes gemeinschaftliches Erlebnis. Alle haben das harmonische Miteinander unter freiem Himmel genossen und waren sich einig, dass Zusammenhalt und Teamgeist gestärkt wurden.