Das Schach ist nur durch die Fehler existenzberechtigt.
Savielly Grigorievitch Tartakower, Großsmeister

Kinzigtalschüler spielen ihre Schulschachmeister 2017 aus

Beim jährlich stattfindenden  KTS-Pokalturnier an der Kinzigtalschule gab es einen neuen Teilnehmerrekord mit 66 Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Das Turnier musste auf drei Räume aufgeteilt werden und konnte nur durch die zahlreiche Unterstützung von Seiten der Elternschaft und des Gründauer Schachklubs durchgeführt werden. Aktiv dabei waren unsere Vereinsmitglieder Heinz Felczer und Bärbel Tautz – beide Schach-AG  Trainer an der Kinzigtalschule – und Christian Tautz. Am Ende eines langen und emotionalen Vormittages standen die Schulsieger in den jeweiligen Jahrgangsstufen (JGS) fest: Die Wanderpokale gingen an:

Joanna Harnisch (JGS 1), Brody Kezer (JGS 2), Torge Wipper (JGS 3) und an Steve Neukirchner (JGS 4).                            

Die Schulschachsieger 2017

Als Gesamtsieger aller im Laufe des Schuljahres in der Schach-AG gespielten Blitzschach-Turniere setzte sich Oliver Bayer (3c) klar gegen Torge Wipper (3c) und Steve Neukirchner (4b) durch und erhielt den Wanderpokal für den König der Schachspieler.

Schulleitung mit den Pokalsiegern

 

Gründauer Schachspieler wieder erfolgreich beim Schulschachturnier Hibbdebach-Dribbdebach

Turniersieg für das GGG und Platz 4 für die Kinzigtalschule!

Nachdem das Turnier zweimal in Folge in der Altersklasse Grundschule gewonnen werden konnte, belegte die neu zusammengesetzte Nachwuchsmannschaft der Kinzigtalschule in diesem Jahr erneut einen hervorragenden 4. Platz beim zweitgrößten Schulschachturnier Deutschlands.
Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da nur Oliver Bayer beim Turniersieg im letzten Jahr dabei war und alle anderen 7 Bretter mit Nachwuchsspieler, überwiegend Zweitklässler, besetzt werden mussten. Vincent Günther und Paddy Wenzel besuchen erst seit 6 Wochen regelmäßig das Vereinstraining. Leider musste der an Brett 2 gesetzte Vereinsspieler Torge Wipper krankheitsbedingt am frühen Morgen absagen. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch, da alle hochmotiviert waren und nun wussten, dass jeder fünf Schachpartien spielen wird.
Von Nervosität war bei den Gründauer Spielern trotz der für sie beeindruckenden Kulisse von Beginn an nichts zu spüren, denn die ersten drei Runden wurden klar gewonnen mit 6:2, 5:3 und 6:2. In der vierten Runde verlor man denkbar knapp mit 3,5:4,5 gegen die späteren zweitplatzierte Montessori Schule aus Ingelheim. In der letzten Runde überzeugte die Mannschaft erneut und siegte mit 5:3. Der Lohn war ein 4. Platz in der Gesamtwertung. Nur 2,5 Brettpunkte fehlten zur drittplatzierten Mundanis Schule aus Frankfurt. Turniersieger wurde die Erasmus Grundschule aus Offenbach. Teilgenommen hatten 22 Grundschulen aus Frankfurt und Umgebung.
Hervorzuheben sind die Topergebnisse von Steve Neukirchner an Brett 2 und Brody Kezer an Brett 8 mit jeweils 5 gewonnenen Partien. Hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen der Nachwuchsspieler um U8 Hessenmeister Oliver Bayer blicken die beiden Schachtrainer, Heinz Felczer und Bärbel Tautz erwartungsvoll auf das nächste Schuljahr.
Ihre Siegesserie aus den letzten beiden Jahren setzten die ehemaligen Kinzigtalschüler mit dem Grimmelshausen Gymnasium in der Altersklasse Weiterführende Schulen I weiter fort.
Unangefochten und in beeindruckender Manier erspielte sich das GGG-Team den Turniersieg. Sie gewannen souverän alle fünf Spiele und gaben nur 1 von 40 möglichen Brettpunkten ab!

Für die Kinzigtalschule waren im Einsatz:
Oliver Bayer, Steve Neukirchner, Tim Schmidt, Paddy Wenzel, Jannik Dörmeier-Thomé, Vincent Günther, Leandro Beich und Brody Kezer

Für das GGG waren im Einsatz:
Christoph, Volker und Oliver Deutsch, Alexandru Ciuca, Nikolas König, Felix Feng, Robert und Richard Bethke

Ungefährdeter Einzug ins Hessenfinale

Die Kinzigtalschule wiederholt ihren Erfolg vom letzen Jahr: Beide Schulschachmannschaften setzen sich souverän im Halbfinale durch und qualifizieren sich für das Hessenfinale in Bad Hersfeld.

Halbfinale-2016-HSMW

Nächster Turniersieg für unseren Nachwuchs an der Kinzigtalschule

 

 

Nach der gewonnenen Deutschen Meisterschaft 2015 und dem Gewinn des Schulschachpokals 2015 brillierte unser Nachwuchs  mit einer überzeugenden und souveränen Vorstellung beim Frankfurter Schulschachturnier „Hibbdebach Dribbdebach“ und holte den nächsten Turniersieg für die Kinzigtalschule.

Hibbdebach-2016-home (1)

 

IMG_2837

IMG_2835

 

 

 

 

IMG_2850

 

 

Schulschach

Schulschach Runde 1 Dezember 2014   Schach in der Schule Wie sehr Schach inzwischen fester Bestandteil an der Kinzigtalschule ist, zeigt folgende kleine Anekdote: Frau Tautz wurde vor einiger Zeit von einer Mutter angesprochen, die sagte: „Ich wusste gar nicht, dass mein Kind Schach spielen kann.“ Im weiteren Gesprächsverlauf kam heraus, dass das Kind zu Hause ein kleines Schachbrett und Figuren aus Papier gebastelt und damit gespielt hatte, was die Mutter mit einiger Verwunderung wahrgenommen hatte. Das Kind fragte erstaunt, wieso sie denn kein Schach spielen könne. Es war in der festen und scheinbar selbstverständlichen Annahme, dass jeder in der Schule Schach lernen würde.   Jahresrückblick 2013/2014 Schach-AG Ein erlebnisreiches und erfolgreiches Schach-Schuljahr 2013/2014 liegt hinter uns. Ein Höhepunkt jagte den anderen:   Schach-AG 25 Schüler und Schülerinnen aus allen 4 Klassenstufen nahmen an der Schach-AG teil. Durch den zeitweiligen Einsatz von 3 Betreuern, Frau Tautz, Frau Düe-Steppat und Frau Haug, konnten die Teilnehmer/innen je nach Kenntnisstand und Spielvermögen auf drei Gruppen aufgeteilt werden. Unsere Schule stellte einen eigenen Schachraum zur Verfügung und es wurden 4 neue digitale   Schachuhren angeschafft. Aus Anlass der Teilnahme an der DSM konnten dank der großzügigen Spende von der Autowerkstatt Bayer aus Gründau-Lieblos zwei komplette Trikots-Sätze für unsere beiden Schachmannschaften angeschafft werden. Herzlichen Dank   Schulschachmannschaftswettbewerb (Teilnehmer 50 Grundschulen) Platz 3 im Hessenfinale im Hessischen Schulschachmannschaftswettbewerb und damit die Qualifikation zur Deutschen Schuschachmeisterschaft erreicht Unerwarteter guter 28. Platz von 40 Grundschulen auf der Deutschen Schulschachmeisterschaft in Thüringen Teilnehmer der Schulschachmannschaft: Melissa Bayer, Christoph Deutsch, Volker Deutsch, Philip Solovej und Oliver Deutsch   Hibbdebach Dribbdebach-Turnier in Frankfurt (Teilnehmer 27 Grundschulen) 2. Platz in der Kategorie „Grundschulen extern“ und damit 3. Platz in der Gesamtwertung Mitgespielt haben: Leandro Müller, Christoph Deutsch, Volker Deutsch, Melissa Bayer, Oliver Deutsch, Philip Solovej, Alexandru Ciuca, Dennis Heid, Maximilian Witte und Felix Feng   6. Schulschachturnier an der KTS (Teilnehmer 42 Schüler und Schülerinnen) Alle 42 Teilnehmer erhielten eine Urkunde und der/die Schulschachsieger/in in den jeweiligen Jahrgangsstufen (JGS) wurde mit einem Wanderpokal geehrt. Unsere Schulsieger/innen lauten: Nikolas König (JGS 1), Melissa Bayer (JGS 2), Volker Deutsch (JGS 3) und Leandro Müller (JGS 4) Gesamtsieger aller im Laufe des Schuljahres in der Schach-AG gespielten Blitzschachturniere wurde Christoph Deutsch aus der JGS 3.